Die Fascialtherapie

"Die Seele des Menschen scheint mit all ihren Strömen reines Wassers in den Faszien des Körpers zu fliessen. Ich kenne keinen Teil des Körpers, welcher der Faszie als Jagdgrund ähnelt. Ich glaube, dass sich beim Studium der Faszien mehr reichhaltige und goldene Einsichten vor dem geistigen Auge auftun werden, als bei irgendeinem anderen Teil des Körpers“

 

Dr.Andrew Taylor Still 1899

Gründer der Osteopathie

 

 

Die menschlichen Faszien sind die bindgeweblichen Gleitebenen, mit denen sich zwei Muskeln, die z.B. gegensätzliche Bewegungsrichtigungen haben, aufeinander bewegen können. Sind die Faszien dick und aufgequollen oder durch rheumatische Erkrankungen oder Gewebübersäurung verändert, ist ein Muskelgleiten nicht mehr möglich. Die Folgen sind Muskelverspannungen, die sehr schmerzhaft sind und zu Fehlfunktionen führen können.

 

 

Die Faszien sind also von ganz entscheidender Bedeutung für ein fehlerfreies Funktionieren der Muskeln und damit des gesamten Organismus.  

 

 

Wichtig für den Stoffwechsel

 

Das Bindgewebe spielt für viele Stoffwechselprozesse eine herausragende Rolle. Es gibt verschiedene Arten von Bindegewebe mit jeweils unterschiedlichen Aufgaben. In der Osteopathie ist es ganz wichtig, über dieses Bindegewebe, das sich u.a. als Faszien, Muskeln, Bänder oder Verknorpelungen darstellt, an den Kern einer Erkrankung zu gelangen. Die Faszientherapeute ist dafür geeignet, als Regulationentherapie das Fliessen der Säfte, die so genannte Homöostässe, wiederherzustellen oder auf diese regulativ einzuwirken.

 

Auswirkungen im ganzen Körper


In früherer Zeiten sprach man oft von der Dyskrasie der Säfte - damit meinte man in erster Linie das Blut, später auch die Lymphe oder andere Körper- und Gewebflüssigkeiten. Wenn die Qualität dieser Säfte nicht stimmte, war der Mensch krank.

 

Heute weiss man, dass z.B. eine latente Übersäuerung des Gewebes zu Muskelverspannung, Anspannung der Bänder und Aufquellen der Faszien führt.  Die Muskeln können dann nicht mehr reibungslos aufeinander gleiten und sind in ihrer Dehnfähigkeit eingeschränkt. Dadurch ist natürlich auch das entsprechende Gelenk betroffen. Es nimmt eine Fehlstellung ein und wird zusammengedrückt. Die Folge davon ist, dass die normale Funktionfähigkeit eingeschränkt wird.

 

Faszientechnik aktiviert den Stoffwechsel

 

Über die Faszientechnik und das Remobilisieren - beispielsweise von Muskelgruppen zueinander - lässt sich dann die Funktion der Gelenke wieder herstellen. Es ist eine Stoffwechsel aktivierende Therapie.

 

Wenn man neben der Faszientechnik zusätzlich bestimmte pflanzliche Substanzen oder homöopatische Stoffe einnimmt, kann man schliesslich sehr gut zu einer allgemeinen Regeneration des menschlichen Organismus kommen.

 

 

The Fuzz Speech

 

Check out Dr. Gil Hedley, anatomist, on You Tube and his anotomical description of the fascial 'fuzz' that gets in between tissues, and stiffens as we lack movement and brings on the aging process. Very cool

www.gilhedley.com

updated 21.11.19

––– Book online! –––

«Die Terminplanung erscheint, wenn Sie auf den roten Text unten klcken.«

Sie können hier online einen Termin buchen oder rufen Sie mich bei Fragen an 078 684 99 80

Mitglied von

EMR, ASCA, EGK 

So.Ca.To.

Société Canadienne pour la Tradition Ostéopathie

"Leben ist Bewegung und Bewegung ist Leben"

Rollin Becker D.O.

"Life is motion, and

motion is life."

Rollin Becker, D.O.